Garcinia Cambogia | Himbeer-Ketone | L-Carnitin – by Yvan

Beitrag in Audio-Form. Für alle die, die keine Lust haben zu lesen 😉

Wie schön es doch wäre, wenn man einfach eine Pille einschmeissen könnte und die Fettreserven wie von alleine verschwinden…

..Aber wieso den wäre? Schaut man sich im Internet etwas um, stösst man immer wieder auf die angeblichen Wundermittel die Fett verschwinden lassen wie eine gute Fee. Ob schon wahrscheinlich auch Du weißt, dass solche Pillen nicht wirklich zu deinem Erfolg beitragen, hast du dich sicher auch schon bei dem Gedanken erwischt, eines dieser Wunderprodukte zu kaufen…

In diesem Beitrag knöpfe ich mir ein paar dieser Pillen bzw. die Wirkstoffe vor und möchte dir aufzeigen, wie mit der Unwissenheit Geld gemacht wird.


Garcinia Cambogia

Die Debatte eröffne ich mit einem seit mehreren Jahren verfügbaren „Fat Burner“ – dem liebe Garcinia Cambogia.

Garcinia Cambogia bezeichnet eine Pflanze welche in Indien und Sri Lanka zuhause ist. Das darin enthaltene Hydroxycitrat (kurz: HCA) soll laut Meinung der Nahrungsergänzungs-Industrie hervorragende Auswirkungen auf die Fettverbrennung haben. Oft finden sich Garcinia Cambogia Produkte auf Webseiten welche mit bahnbrechenden Resultaten werben und Personen welche anscheinend nur durch die Einnahme des besagten Wirkstoffs in Kapselform eine unglaubliche Transformation hinlegten. Ob da wirklich etwas dran ist oder die ganze Masche schlicht und einfach dazu dient dir das Geld aus den Taschen zu ziehen, verrät uns die Wissenschaft.

Wirkung HCA | Garcinia Cambogia

Hydroxycitrat hemmt mehrere Enzyme, wodurch die Umwandlung von Zucker zu Fetten (de novo Lipogenese) gesenkt und die Fettverbrennung erhöht werden soll. Einfach ausgedrückt soll also die Verbrennung von Kohlenhydraten leicht gehemmt werden zugunsten der Fettverbrennung . Ebenfalls wird gemutmasst, ob Garcinia Cambogia einen positiven Einfluss auf das Glückshormon Serotonin* entfalten kann. Wäre dem so, könnte eine positive Wirkung auf Heisshunger und das Appetitverlangen vermerkt werden. Weiter kann eine Ergänzung mit Garcinia Cambogia zu einer leichten Entwässerung führen, Entwässerung bedeutet auch gleich Gewichtsverlust 😉

*Artikel zu Serotonin folgt

Klingt soweit ja schon mal gut und vielversprechend. Was sagen nun aber Studien und die Wissenschaft zu den eben präsentierten Wirkungen? Grundsätzlich lässt sich kein eindeutiges Bild zeichnen. Gewisse Studien berichten von einer Gewichtsabnahme von 4 Kilo innert 8 Wochen und weitere wiederum konnten keine positiven Auswirkungen von Hydroxycitrat festmachen. Überdies sind sämtliche Produkte aus Garcinia Cambogia freiverkäuflich – bedeutet die Wirkung ist klar unter der von Medikamenten auszumachen. Allein dies zeigt, dass die Werbeversprechen definitiv nicht erreicht werden können.

Nichts desto trotz finden sich Garcinia Cambogia Produkte als Bestseller bei Amazon und als ich mir explizit die beliebtesten Produkte etwas genauer angeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass die Dosierung von 1500mg zwar gut gewählt, der Wirkstoff an sich aber als Extrakt vorliegt. Hier sagt die Wissenschaft klar, wenn man schon auf die Ergänzung zurückgreift, sollte der Wirkstoff aus formulierten Salzen bestehen und nicht als einfaches Extrakt vorliegen. Dies aus dem einfachen Grund, dass die Bioverfügbarkeit um einiges besser ist, greift man auf Produkte welche sich durch HCA-Salze auszeichnen zurück.

Meine Empfehlung an dich – Spare dir das Geld! Die Studienlage zeigt keine eindeutige Sprache und sollte eine Wirkung vorhanden sein, fällt diese sehr gering aus.

Noch kurz zu Amazon und den Bestseller-Produkten:

Die Garcinia Cambogia Produkte welche ich mir etwas genauer angeschaut habe, wirken  aufgrund der vielen positiven Bewertungen vielversprechen. Nun ist es aber schon länger bekannt, dass viele Firmen Amazon-Rezessionen faken um ihre Produkte besser an den Man zu bringen und ein besseres Listing zu erreichen. Ziemlich lustig fand ich auch den Fakt, dass teils sehr viele englische Bewertungen abgegeben wurden. Lies dir bitte immer auch die negativen Bewertungen durch.

Fragen zu dem Produkt gerne in die Kommentare.


Himbeer-Ketone

Seit neuem ist ein Produkt aufgetaucht, welches wahrlich Wunder bewirken soll – Himbeere- oder auch Raspberry Ketone. Wie auch bei dem eben behandelten Produkt, werden auch Himbeer-Ketone gerne von zweifelhaften Webseiten mit unglaublichen Werbeversprechen vertrieben. Unterschied zu Granicia Cambogia – Himbeer-Ketone sind lediglich am Tiermodel getestet worden und es gibt bis heute keine Human-Studie die eine positive Wirkung auf den Gewichtsverlust belegt. Durch eine Studie mit Mäusen wurde festgestellt, dass Raspberry-Ketone die Fettverbrennung unterstützen, nun sind wir aber keine Mäuse und überdies waren die in dem Studienmodell verwendeten Dosierungen so hoch ausgelegt, dass es für Menschen unmöglich ist auch nur ansatzweise von den Angeblich positiven Effekten zu profitieren. Gar die EFSA (Europäische Lebensmittelbehörde) sieht das angebliche Wundermittel als wertlos, da bis heute keine positiven Auswirkungen auf Psyche oder Gesundheit nachgewiesen wurde.

Leider musste ich besonders in diesem Markt feststellen, dass Hersteller massig viele Fake-Rezessionen auf Amazon publik machen und so versuchen die Produkte an den Mann zu bringen. Bis auf einen Placebo-Effekt kannst du von solchen Pillen nichts erwarten und da die Produkte allgemein sehr hochpreisig sind, kann man von einer klassischen Abzocke sprechen.

Weiter gilt es immer zu beachten, dass bei einem Produkt welches nicht oder nur sehr spärlich erforscht wurde, nichts oder nur sehr wenig über allfällige Nebenwirkungen bekannt ist. Genau dies ist der Fall bei Himbeer-Ketonen.

Fragen zu sämtlichen Produkten welche Himbeer-Ketone enthalten gerne in die Kommentare.


L-Carnitin

Bewegt man sich vermehrt in Sport-Kreisen wird gerne L-Carnitin als Beschleuniger der Fettverbrennung angepriesen. Doch was können die Kapseln wirklich bzw. haben sie überhaupt eine positive Auswirkung beim Abnehmen?

L-Carnitin, ist eine natürliche, chemische Verbindung, die aus den Aminosäuren Lysin und Methionin hergestellt wird. Zum einen kann unsere Körper L-Carnitin selber herstellen und anderweil wird ein Grossteil via Fleischkonsum zugeführt. Bedeutet, es handelt sich bei dem beliebten Fat-Burner nicht um einen essenziellen Vertreter.

In unserem Körper kommt Carnitin hauptsächlich in Herz, Muskelgewebe und dem Gehirn vor. Zu seinen Aufgaben zählen der Zellschutz, als auch die Beteiligungen am Stoffwechselgeschehen und der Fettverbrennung. Bezüglich Stoffwechsel und Fettverbrennung dient L-Carnitin als Transportmittel für Fettsäuren. Sie werden durch Carnitin gebunden, in die Mitochondrien geschleust, wo sie zu ATP (Energie) abgebaut werden. Einfach gesagt ist L-Carnitin der Lastwaagen welcher Fett auflädt und zu den Öfen transportiert. Auf den ersten Blick also eine interessante und vielversprechende Eigenschaft. Dieser Eindruck wird aber etwas getrübt, durch den Fakt das Carnitin nicht essenziell ist und dementsprechend schon ausreichend in unserem Körper vorkommt.

Nichts destotrotz schauen wir uns auch bei diesem „Wundermittel“ an, was die Wissenschaft zu berichten weiss.

L-Carnitin aus Wissenschaftlicher-Sicht

Studien sind vorhanden aber wenn man sich das Ganze mal anschaut, fällt schnell auf, dass kein übergreifendes Fazit gezogen werden kann. So gibt es Studien die meiner Meinung nach komplett für die Tonne sind, da die Probanden nicht eine einheitliche Ernährung verfolgten und anderen Studien stechen mit einem sehr speziellem Ernährungskonzept, welches mehrere Fastentage beinhaltet heraus. Es ist demnach sehr schwierig ein übergreifendes Fazit aus dem Ganzen zu schliessen. Mir bleibt demnach nicht viel mehr als zu sagen, dass L-Carnitin wohl oder übel keinen bzw. nur einen sehr kleinen Effekt auf die Fettverbrennung ausübt. Meine Empfehlung – Spar dir das Geld.

Wie bereits im oberen Abschnitt erwähnt, ist L-Carnitin nicht essenziell und in der Regel ausreichend im Körper vorhanden. Die Fettverbrennung scheitert demnach nicht an zu wenigen Lastwagen (Transportmittel), sondern viel eher an der falschen Ernährung.


Grundsätzlich gilt es beim Abnehmen immer auf eine geregelte Ernährung zu achten und Sport zu treiben. Warte nicht auf den Tag wo eine Pille erfunden wird, die dir die Arbeit an deinem Körper abnimmt. Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag etwas die Augen öffnen und dir eventuell auch Helfen den ein oder anderen Euro in der Zukunft zu sparen. Fragen wie immer gerne in die Kommentare. Teil 2 folgt.

Posted by yvanbernet

Hey, fit-mit-yvan.com ist meine Leidenschaft, mein Spielplatz wo ich mich austoben kann. Auf meinem Blog findest du sämtliche Themen rund um Ernährung, Sport und Gesundheit. Ich freu mich über reichlich Kommentare und einen allgemein aktiven Austausch.

Schreibe einen Kommentar

*